Gemeindewappen
 

Gemeinde Langenorla   
mit den 3 Ortsteilen
  
Langenorla   Kleindembach  Langendembach

Die Gemeinde Langenorla ist Mitglied der VG-Oppurg    renoviertes
                        Gemeindehaus
Wir freuen uns, dass Sie unseren virtuellen
Informationsstand besuchen. Wir halten diese Seite aktuell.



Jenaer Str.18  07381 Langenorla
Telefon: 03647  423761          
Fax:      03647  423762 
    info@langenorla.com

                                                                                                  
--> zur Ansicht vor der Renovierung 

Behandlungspflicht gegen Varroamilbe

Der Fachdienst Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung des Landratsamtes Saale-Orla-Kreis,
weist  alle Imker auf die  Behandlungspflicht gegen die Varroamilbe hin.

Die jährliche Behandlung aller Bienenvölker wurde für den gesamten Freistaat Thüringen mittels
Allgemeinverfügung vom Thüringer Landesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz Bad Langensalza angeordnet.

Die Behandlung hat spätestens am 30.07. jeden Jahres als Sommerbehandlung, im August/September als Nachsommerbehandlung
zu beginnen und ist in der brutfreien Zeit als Winterbehandlung (November) fortzuführen.

Für die Behandlung dürfen ausschließlich dafür zugelassene Arzneimittel eingesetzt werden. Bei der Anwendung der Mittel
haben sich die Bienenhalter nach den Angaben der Arzneimittelhersteller zu richten. Die Behandlung ist im Bestandsbuch zu dokumentieren.

Die Durchführung der Behandlung wird stichprobenartig überprüft.

In diesem Zusammenhang möchten wir darauf hinweisen, dass jeder Imker/ jede Imkerin verpflichtet ist, den Beginn der Bienenhaltung
bei der zuständigen Behörde (Landratsamt Schleiz, Fachdienst Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung, Oschitzer Straße 4 in
07907 Schleiz oder der Thüringer Tierseuchenkasse  in Jena)  anzuzeigen.


Lutz-Peter Klendauer, Amtstierarzt
Landratsamt Saale-Orla-Kreis
FD Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung
Oschitzer Straße 4 , 07907 Schleiz
Tel.: +49 3663 488-199 , Fax: +49 3663 488-471

 

Zuckertütenfest im Kindergarten 09.06.2017

Schulanfänger, Eltern und Erzieher feierten am 09.06.2017 im Kindergarten das Zuckertütenfest.
Die Gemeinde wünscht allen Schulanfängern viel Erfolg und Spaß auf ihrem Weg.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
                        
 
 

 

 

1.Juni  Kindertag - Ponyreiten in Kleindembach

        - die Attraktion im Kindergarten am 01.06.2017

Der diesjährige Kindertag am 1. Juni wurde mit dem Mitmachlied der Schulanfänger aus der Wackelzahngruppe eröffnet. So animierten sie gleich alle Kinder an den verschiedenen Spielattraktionen, welche im Garten aufgebaut waren, mitzumachen. Bei Ballweitwurf, Sackhüpfen und Dosenwerfen konnten alle ihr Können unter Beweis stellen und hatten eine Menge Spaß.
Die Hauptattraktion waren allerdings Bella und Dolly. Die zwei Ponys, welche plötzlich mit Andrea und Michelle Reiher vor dem Kindergartentor standen, waren die Überraschung des Tages. So durften alle Kinder auf einem Pony eine Runde durch den Garten geführt werden.

Zum Abschluss gab es noch eine leckere Eisbombe vom Eiscafé Rosenberger.
Das Wetter war am Kindertag an natürlich auch sehr schön, so dass dieser Tag ein voller Erfolg für alle Beteiligten gewesen ist.

 

Text und Fotos: Nancy Fröhlich

 

 

 

Kindergarten 18.05.2017

Wir Wichtel luden am 18.05. zum Vatertagsbasteln im Kindergarten ein:

  • kleine Holzflaschenöffner mit Acrylfarbe selbst zugestalten

  • es war ein toller, erfolgreicher, bunter, warmer und kreativer Nachmittag

   vielen Dank an alle Mitwirkende

 

Anja Ortlepp

 

 

 

Schulfest der Grundschule Langenorla 20.05.2017

Das diesjährige Schulfest der Grundschule Langenorla stand unter dem Motto „Handwerkermesse - Berufe erleben und ausprobieren“. Viele Eltern hatten sich bereit erklärt, den Kindern ihren Beruf einmal vorzustellen. Die einzelnen Stationen wurden auf die Klassen- und Horträume und aufs Außengelände aufgeteilt. Und zu entdecken gab es jede Menge. Schon auf dem Parkplatz ging es los und man konnte an einem Kran ein Stück über dem Boden schweben. Auf dem Hof konnte man sich beim Dachdecken ausprobieren oder Schieferschindeln befestigen. Nebenan konnte man staunen, wie sich Strom seinen Weg durch mit Lauge behandeltes Holz sucht und fantasievolle Muster bildet. Im Schulgebäude konnten die Kinder Figuren aus Ton formen, Herzen filzen oder kleine Leiterplatten löten. Im nächsten Raum konnten sich die Mädchen eine schicke Lockenfrisur machen lassen oder mit Blüten und Naturmaterial wundervolle Blumenkränze binden. Es wurden superleckere Muffins gebacken und dazu passend geübt, wie ein Tisch ordentlich gedeckt wird.
Auch in der oberen Etage war einiges los. In der Turnhalle konnten sich die Mädchen und Jungen bei Aerobic auspowern oder wer es ruhiger mochte, Tischkegeln, Geld schätzen oder Theaterkulissen bemalen. Und dann gab’s auch noch den medizinischen Bereich - hier wurden Babypuppen gewickelt und versorgt, mittels Röntgenbildern musste ein Mensch gelegt werden, man konnte in OP-Kittel schlüpfen oder an einem Stück Fleisch das Spritze geben üben. So viele aufregende Sachen. Da war es gut, dass man sich am Heilpraktikerstand ein Duftsäckchen mit verschiedenen Kräutern zusammenstellen konnte, um abends gut zur Ruhe zu kommen und einschlafen zu können.
Natürlich war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt und da es das Wetter gut meinte, standen Tische und Bänke draußen. Man konnte also gemütlich sitzen, schwatzen und hatte die Kinder beim Spielen auf den Klettergerüsten und im Sand gut im Blick. Viel zu schnell ging der Vormittag mit diesem gelungenen Schulfest zu Ende und einige Kinder überlegten schon gespannt, was es nächstes Jahr für ein Schulfest geben wird. -Kbü

 
              

 

 

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

Wir suchen bewegte Bilder,

um unser Gemeindearchiv zu erweitern. Es werden alte historische  Filmaufnahmen, welche das Dorfleben zeigen, von Veranstaltungen,  Festen, Schule und Kindergarten gesucht. Aber auch Ansichten von unseren drei Dörfern,  wie Straßenzüge, Häuser, Geschäfte und Betriebe, Bau oder Abriss von Häusern, Hochwasser und Stürmen nebst den Folgen.
Durch eine  fachkundige Firma möchte die Gemeinde Ihre bewegten Bilder digital kopieren lassen. Bitte stellen Sie Ihre der Gemeinde Langenorla Ihre Filmaufnahmen zur Archivierung und Vorführung bei Veranstaltungen (z.B. Rentnerweihnachtsfeier) zur Verfügung. Teilen Sie mit uns Ihre Schätze.

Melden Sie sich bitte zu den Öffnungszeiten in der Gemeindeverwaltung. Tel: 03647/423761 oder per Mail:  info@langenorla.com

 

Vereinsraum

Über drei Monate hat es gedauert,  aber es ist geschafft. Nach intensiven Modernisierungs- und  Renovierungsarbeiten, sowie einer energetischen Sanierung,  steht nun der Vereinsraum im Gebäude der Gemeinde Langenorla allen Vereinen wieder kostenlos zur Verfügung.

Der Raum wurde auch mit neuster Beschallungs- und  Beamertechnik ausgestattet. So kann die Örtlichkeit auch von der  Freiwillige Feuerwehr Langenorla als Schulungsraum genutzt werden.

Die Gemeinde bietet den Raum für Feierlichkeiten oder Veranstaltungen an.  Küche sowie Bestuhlung für 40 Personen sind vorhanden. Falls Sie Interesse haben den Raum mit modernem Ambiente zu mieten, ist dies für 50,00 Euro einschließlich Technikbenutzung  möglich. Wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an die Verwaltung der Gemeinde Langenorla.

 

 

Ihre Energieexperten. Bei Ihnen. Vor Ort.

 

Kommen Sie in unser Beratungsmobil und stellen Sie Ihre Fragen rund um Energieversorgung und Energiesparen. Unsere Servicemitarbeiter beraten Sie gern!

Beratung zu Strom- und Erdgasprodukten

Hilfe bei Fragen zur Energieabrechnung

Änderung von persönlichen Daten (Umzug, Kontoverbindung, etc.)

Tipps zum Energiesparen

Beantwortung weiterer Fragen zu Leistungen rund um das Thema Energie

Ort:

Langenorla OT Kleindembach, vor der Feuerwehr

 

Zeit

Dienstag, 12:00 Uhr - 15:00 Uhr

 

Termine

25.07.   22.08.   19.09.   17.10.   14.11. und  12.12.2017

 

Kurzfristige Terminänderungen möglich.

 

Thüringer Energie AG

Schwerborner Straße 30

99087 Erfurt

www.thueringerenergie.de

 

 

Beseitigung von Hochwasserschäden aus dem Jahr 2013

Hochwasser 2013
Die Gemeinde Langenorla war  vom Hochwasser im Mai/Juni 2013 schwer getroffen. Über den Gewässerunterhaltungsverband Orlasenke  hat die Gemeinde einige Maßnahmen zur Beseitigung von Hochwasserschäden und Wiederherstellung der Infrastruktureinrichtungen beantragt.
Die letzte genehmigte Maßnahme wird nun um den 20.Juni 2017  in Langenorla beginnen.
 Die Schäden an privaten Grundstücken  des Orlaufers  unterhalb der AWG-Brücke werden beseitigt und eine angemessene Böschungsneigung angelegt. Durch die Abflachung des Orlarandes wird die Fließgeschwindigkeit der Orla gedrosselt und die Hochwassersituation der Ortslage Langenorla etwas entschärft. Die beauftragten Arbeiten werden etwa 2 Wochen dauern. Sollte es im Zeitraum  der Baumaßnahme zu Störungen kommen, bitte ich Sie um Rücksicht und Verständnis.

 
 

 
 

 
 

 
 

 

 

Neugestaltung der Stromleitungen in Langenorla

In einer Bauberatung mit Ortstermin am Freitag, den 24. März, wurde der neue Standort des Strommastes in Langenorla an der Grundschule festgelegt. Der Metallstrommast im Fahrbahnbereich wird entfernt und die Stromleitungen neu verlegt. In Absprache zwischen der Gemeinde Langenorla, dem Bauamt der VG Oppurg, der Thüringer Energienetze und der ausführenden Baufirma, wird es in der 15. und 16. Kalenderwoche aus diesem Grund zu angemeldeten Stromabschaltungen kommen. Auch Baumfällarbeiten zur Sicherung der Leitungen sind in diesem Zeitraum geplant. Die Gemeindeverwaltung bittet um Ihr Verständnis.
 

 

Bürgermeister
Lars Fröhlich

 

Kindergarten „Zwergenland“

 

EINLADUNG zur Kinderkrabbelstunde

 

Am  Mittwoch, dem 28.06.2017, 15:00 Uhr  treffen sich alle Kleinen, die unseren  Kindergarten noch nicht besuchen, zur Kinderkrabbelstunde im „Zwergenland“ Langenorla.

Das Team des Kindergartens "Zwergenland

 

Gedenken an die Opfer 13.05.2017

Das Gedenken an die Opfer von Krieg, Gewaltherrschaft und Zwangsarbeit hat in der Gemeinde Langenorla schon seit vielen Jahren generationsübergreifend einen festen Platz.

An dem 2004 enthüllten Gedenkstein in der Nähe des ehemaligen Porzellanwerkes fand anlässlich des 72. Jahrestages der Befreiung der Zwangsarbeiter der REIMAHG
am Samstag, dem 13. Mai 2017, um 15:45 Uhr eine Gedenkfeier statt.

Gedenkfeier zum Tag der Befreiung am 13.05.2017

 

Auch in diesem Jahr fanden sich wieder Vertreter aus Politik, Vereinen, Verbänden, sowie Bürger der Gemeinde  Langenorla und Gästen aus dem Ausland  ein, um den Opfern des 2. Weltkrieges zu gedenken. Eröffnet wurde die Gedenkfeierlichkeit am ehemaligen  Porzellanwerk  in Kleindembach durch den Bürgermeister der Gemeinde Langenorla  Lars Fröhlich. Landrat Thomas Fügmann hielt eine mahnende Rede an die Jugend „… um nicht zu vergessen, welches Unrecht von Deutschland ausgegangen ist. Das Gedenken sei wichtig, damit insbesondere die Jugend die Erinnerung an das schreckliche Geschehen des Krieges bewahre…“  Der Chor des Gymnasiums „Am Weißen Turm“ Pößneck, unter Leitung von Herrn Hermes umrahmte in würdiger Form die Gedenkveranstaltung.  Einen Dank an Pfarrer Reichmann für die Unterstützung und den geistlichen Segen. Ein besonderer Dank gilt dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für die finanzielle Unterstützung im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, dem Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit sowie den Verantwortungsträgern der lokalen Partnerschaft für Demokratie im Saale-Orla-Kreis.

 

 

 

 

Ausbildung der Jugendfeuerwehr Langenorla

Auch in diesem Jahr unternahm die Jugendfeuerwehr Langenorla zu Übungszwecken ein Wochenendausflug in das Ausbildungslager des Landkreises nach Triptis.

Daran teil nahmen elf Mädels und Jungs der Jugendfeuerwehr, drei Kinder der Bambini AG,

neun Kameraden der Nachwuchsbetreuung und Einsatzabteilung sowie vier Mitglieder des Feuerwehrverein Kleindembach.

Höhepunkt in diesem Jahr war die Ausbildung, Vorbereitung und Durchführung des „Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehren“. Dabei mussten die Jugendlichen unter Kontrolle der Ausbilder, verschieden Aufgabenbereiche der Feuerwehr, fachlich, praktisch und auch sportlich meistern. Richtlinie und auch Leitfaden des Wettbewerbes bezieht sich auf das „Führen und Leiten“ einer Gruppe im Einsatzfall. Dabei übernahm jeweils ein Jugendlicher die Gesamtführung einer achtköpfigen Gruppe. Unter Erteilung von Befehlen führten die anderen Mitglieder die jeweiligen Kommandos aus. Am Ende wurde eine komplette Wasserstrecke von einem offenen Gewässer über eine Pumpe bis hin zu drei Angriffszielen aufgebaut. Schwerpunkt auf dieser Strecke waren die verschiedenen Hindernisse, wie Wassergraben, Hürden und Kletterwand, die mit feuerwehrtechnischer Ausrüstung überwunden werden musste. Selbst die kleinsten und jüngsten Mitglieder der Jugendfeuerwehr und Bambini AG interessierten sich sehr dafür. Zur Abkühlung an dem durchaus warmen Wochenende, bauten die übrigen Mitglieder verschiedene Wasserstrecken (nass) auf, übten die Grundkenntnisse der Feuerwehr sowie Erste Hilfe.

Zum Erstaunen aller Ausbilder war das Auffassungs- und Lernvermögen aller Jugendlichen überdurchschnittlich gut.

Für die Versorgung und das leibliche Wohl, kümmerten sich über den kompletten Zeitraum die Mitglieder des Feuerwehrvereins Kleindembach. Wie in den Jahren zuvor zauberten Sie schmackhafte Gerichte.

Um solch einen Ausflug ohne große finanzielle Ausgaben von den Eltern der einzelnen Jugendlichen aber erst möglich zu machen, bedankt sich die Jugend- und Nachwuchsabteilung recht herzlich bei zwei finanziellen Sponsoren, u. a. Buchhaltungsbüro Nancy Fröhlich. Die spontan auf die Nachwuchsabteilung zukamen und eine einmalige finanzielle Unterstützung anboten. Des Weiteren bedanken wir uns bei den Feuerwehrverein Kleindembach. Ohne seine Unterstützung wäre die Jugendarbeit über die Jahre undenkbar. Auch den Kameraden der Einsatzabteilung danken wir für die aufgebrachte Zeit und tatkräftige Unterstützung an diesem Wochenende.

Das Team der Jugendfeuerwehr

 

 

 

 

 
 

Unterschriftensammlung gegen die Gebietsreform - auch in Oppurg

Unter dieser Überschrift ist in der OTZ vom 22.03.2017 ein sehr interessanter Artikel zu lesen.                            

Hier können Sie Ihre Stimme einbringen:

 http://ag-selbstverwaltung.net/

 

 

Baumaßnahmen in Pößneck für ein Jahr und mehr

Ab dem 09.01.2017 ist die Verbindungsstraße von Pößneck nach Orlamünde , L1108, für mindestens ein Jahr  voll gesperrt. In dieser Zeit werden  umfangreiche Baumaßnahmen zum Hochwasserschutz an der Kotschau vorgenommen..
Die Umleitungen für Schwerlastverkehr werden großflächig umgeleitet.

Für PKWs, Versorgungsfahrzeuge und Busverkehr ist eine Umleitungsmöglichkeit über die Straße an der Wiehwärthe eingerichtet worden. Um die Engstelle zwischen  Eingang Deponie und der Siedlung in Pößneck zu entspannen, ist eine Ampelanlage eingerichtet worden.

Der Verkehr verläuft reibungslos. Die Umschaltung der Ampeln erfolgte extrem schnell! Das ist korrigiert worden.  
Für weitere Informationen steht Ihnen Bauamtsmitarbeiter der Stadt Pößneck Herr Lutz Wagner unter Tel.: 03647/500256 zur Verfügung.
 

Karte Openstreetmap

Größere Karte anzeigen
09.06.2017  Der Fortgang der Bauarbeiten ist erkennbar, aber nicht im Bereich der verkehrwichtigen Brücke über die Kotschau. Von Fahrradfahrern wird die Strecke nach wie vor zur Durchfahrt  benutzt.
Das lässt Zweifel aufkommen, ob die hier gewählte Verkehrsführung die richtige Variante war. Eine richtige Anbindung der L1108 an die B 281 wäre sicherlich, auch im Hinblick auf die Zukunft, besser gewesen.
Ch.H.
 
 
 
 
 
 
 
 
21.04.2017  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
alle Bilder

 

"Gehen, schauen, beten, zur Ruhe kommen."

 Auf Luthers Pfaden durch die Orlasenke. Der Lutherweg verbindet  reizvolle Landschaften und viele Orte  die mit der Reformation fest verbunden sind. Zum 500. Jahrestag der Reformation hat dieser Wanderweg eine besondere Bedeutung  in Mitteldeutschland, Bayern und  Hessen. Auch die Gemeinde Langenorla ist ein Teil des Projekts.  mehr  ....

 

 

Ev.-Luth. Pfarramt Langenorla  Gottesdienste mehr ....

 

Bundesfreiwilligendienst im Kindergarten oder in der Gemeinde Langenorla

finde Deinen Weg!

Der Bundesfreiwilligendienst ist wie der Name schon verrät, ein Freiwilligendienst ....mehr
 

   
Karte Openstreetmap

Ist immer einen lohnende Sache!  Veranstaltungstipp Kino in Schleiz
Keine Parkplatznot wie in Jena. Ein riesiger Parkplatz ist unmittelbar am Kino vorhanden, der
ab 16:30 Uhr kostenfrei benutzen werden kann.
Rollstuhlfahrer können bis vor die Kinotür fahren. Der Zugang zum Saal ist barrierefrei.

 

 

Museum der Orlabahn   



Öffnungszeiten :

(jeden letzten Sonntag im Monat)
14 bis 17 Uhr

tel. Anmeldung möglich: 036742 60890
 

 

Schnelles Internet in sechs Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Oppurg
Messen Sie hier die Geschwindigkeit des neuen Anschlusses.
 

 

 

 
 
Aktualisierung 21.06.2017
Design: CH.H.