Gemeindewappen
 

Gemeinde Langenorla   
mit den 3 Ortsteilen
  
Langenorla   Kleindembach  Langendembach

 

Die Gemeinde Langenorla ist Mitglied der VG-Oppurg    
Wir freuen uns, dass Sie unseren virtuellen
Informationsstand besuchen. Wir halten diese Seite aktuell.



Jenaer Str.18  07381 Langenorla
Telefon: 03647  423761          
Fax:      03647  423762 
    info@langenorla.com
www.instagram.com/gemeinde_langenorla/

 

renoviertes
                        Gemeindehaus

 

 

 

 

 

 

 

 

--> zur Ansicht vor der Renovierung 

 

   Drohnenaufnahmen:

- Gemeinde von oben, hohe Auflösung

Gemeinde von oben, niedrige Auflösung
- Gemeinde im Winter von oben  2021   
 

 

Aus der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 07.07.2022

Der Gemeinderat beschloss in seiner 21. Sitzung über
- die Auftragsvergabe zur Sicherung und Instandhaltung der EDV-Anlage im Kindergarten,
- zum Erwerb des Führerscheins (Klasse CE) für zwei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und
- zur Auftragsvergabe für Feuerwehrausstattung.

Weiterhin erteilte der Gemeinderat das gemeindliche Einvernehmen zu drei Bauanträgen
- Anbau eines Balkons in Kleindembach,
- Anbau an ein Wohnhaus in Langendembach und

- Umbau und Erweiterung eines Nebengebäudes in Langendembach.

Bestätigt wurde außerdem eine Absichtserklärung zum Breitbandausbau in der Gemeinde.

Der Bürgermeister informierte zu folgenden Themen:

- Weiterführung des Planfeststellungsverfahrens zum Rückbau der Noßbachtalsperre

- Stand der Vorbereitungen der Maßnahmen an der Orla zur Verbesserung der ökologischen
  Durchgängigkeit und Schaffung naturnaher Gewässerstrukturen

 

 

Informationen des Bürgermeisters

 

Tempo 30 am Spielplatz

Endlich! Nach vielen Beantragungen nun die Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 Km/h im Bereich des Spiel und Sportplatzes in Kleindembach. Sicherheit geht uns alle an.

 
 
 
 
 

Vorschlag einer Veröffentlichung im Gemeindeboten Langenorla - aus Sicht der Gemeinde verfasst

 

Gewässer-Arbeiten an der Orla in Langenorla in Vorbereitung

Gewässerunterhaltungsverband übernimmt Maßnahmen der Gemeinde

 

Nach dem Hochwasserereignis des Jahres 2013 bemühte sich die Gemeinde Langenorla um Lösungen zur Verbesserung des Hochwasserschutzes für das Gemeindegebiet zwischen den Gemarkungsgrenzen zu Pößneck und Freienorla mit Schwerpunkt an der Orla in den Ortslagen Langenorla und Kleindembach. Das Planungsbüro Köhler aus Bad-Steben erarbeitete auf Grundlage des bestehenden Hochwasserschutzkonzeptes einen Vorentwurf, der das sogenannte hundertjährigen Hochwasser schadlos durch die Ortslagen abführen sollte. Diese Planung aus 2019 beinhaltete umfangreiche bauliche Maßnahmen, hatte aber mit über 8 Mio € veranschlagte Kosten leider keine Aussicht auf Umsetzung, da das Förderprogramm des Landes Thüringen für Hochwasserschutz nur maximal 80% Fördermittel vorsieht und die mindestens 20 % Eigenmittel der Gemeinde mit rund 1,6 Mio Euro nicht zur Verfügung standen bzw. stehen.

Mit Novellierung des Thüringer Wasserrechts im Jahr 2019, wurden in ganz Thüringen 20 Gewässerunterhaltungsverbände gegründet, um die Aufgabe der Gemeinden zur Unterhaltung der Gewässer zweiter Ordnung zu übernehmen.

Hier in der Region ist der Gewässerunterhaltungsverband Obere Saale/Orla (GUV) mit Sitz in Neunhofen zuständig. Neben der laufenden Unterhaltung von über 1.300 km Gewässer im Sinne der Aufrechterhaltung des ordnungsgemäßen Abflusses ist der GUV auch für die Umsetzung des Landesprogrammes Gewässerschutz zuständig und kann für Maßnahmen zur Verbesserung des ökologischen Zustandes eine 100 % Finanzierung durch den Freistaat Thüringen in Anspruch nehmen. Eine solche Maßnahme, die den guten ökologischen Zustand der Oberflächengewässer zum Ziel hat, ist nunmehr in Vorbereitung und baut auf der Hochwasserschutzplanung auf, als neues Projekt, in dessen Name der Begriff „Hochwasserschutz“ nicht mehr vorkommt. Die „Maßnahme zur Verbesserung der ökologischen Durchgängigkeit und Schaffung naturnaher Gewässerstrukturen“ soll aber auch die Abflussverhältnisse bei Hochwasser verbessern helfen, so das erklärte Ziel des GUV, ohne für die Gemeinde oder Sie als Anlieger Kosten zu erzeugen.

Drei Begriffe bilden die Säulen des Projektes: Durchgängigkeit-Struktur-Profilaufweitung. Die lineare Durchgängigkeit des Gewässers für Fische und alle Wasserlebewesen soll durch den Rückbau vorhandener Querbauwerke (Wehre/Sohlstufen) erreicht werden, um Gewässerabschnitte zu verbinden und Lebensräume zu vergrößern. Unter dem Begriff Verbesserung der Gewässerstruktur laufen alle Maßnahmen zusammen, die die Lebens- und Vermehrungsbedingungen der Lebewesen im Gewässer verbessern, vom Einbringen von Natursteinen als ufersichernde Fischunterstände bis hin zur Zugabe von natürlichem Kies, in dessen Lücken mehr Leben ist als im Wasser selbst. Mittels ökologisch orientierter Profilaufweitung im Rahmen der verfügbaren Möglichkeiten soll das naturnahe Bild der Aue ein Stück weit in den Ort zurückgeholt werden, mit gleichzeitiger Verbesserung des Wasserabflusses bei Hochwasser für die Ortslage durch entsprechenden Bodenabtrag und Abflachung der Uferböschungen.

 

Die aktuelle Planung ist in vier Bereiche gegliedert, Plan anbei.

Für die Abschnitte 1 und 4 arbeitet der GUV an der Vorbereitung der Ausführungsplanung. Sämtliche Grundstückseigentümer am Gewässer wurden bereits schriftlich informiert. Bitte unterstützen Sie die Arbeit des GUV und senden Sie, soweit noch nicht geschehen, die vorbereitete Antwort an den Verband zurück und nehmen Sie aktiv Rücksprache für die Beantwortung Ihrer individuellen Fragen.

Für den Abschnitt 2 erfolgten in den letzten Wochen Einzelgespräche mit den Flurstückseigentümern am Gewässer, um das mögliche Maß der Profilaufweitung abzustimmen. Die Gespräche verliefen insgesamt sehr positiv, es folgen weitere Detailabstimmungen im Laufe der nächsten Planungsschritte. Wann genau gebaut wird ist offen, zunächst wird an den Planungen gearbeitet.

Für Rückfragen steht Ihnen der Gewässerunterhaltungsverband (036481 823938) gern zur Verfügung.

 

Ihr Bürgermeister – Lars Fröhlich


Größere Karte

 
 

Warnfiguren

Steetbuddy-Warnfiguren mit reflektierenden Aufkleber sollen die Aufmerksamkeit der Autofahrer erhöhen. Es ist eine Maßnahme zum Schutz unserer Kinder.

    

 

Jetzt auch Streetbuddys im Einsatz am Spielplatz in Kleindembach. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30km/h im Spielplatzbereich ist beantragt und genehmigt.

 

Diese Figuren sind leider verschwunden.

 

Zweiter Bauabschnitt in Kleindembach

Zweiter Bauabschnitt in Kleindembach zum Abwasseranschluss an die Kläranlage Pößneck durch den Zweckverband Wasser-Abwasser Orla. Unterquerung der Orla für die Anschlüsse der Anlieger der Straße an der Bahn, der Landesstraße und in der Dorfstraße sowie Kindergarten und Bauhof der Gemeinde Langenorla. Auch der Werner Seelenbinderweg, Eichtalweg und der Schweinitzerweg wird in diesem Bauabschnitt angeschlossen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Stand: Anfang August
 
Stand: Anfang August
 

 

 

 

Kindergarten „Zwergenland"

EINLADUNG zur Kinderkrabbelstunde

 

Wir gehen eine Woche wandern!

Die Käferlein und Zwerge haben gemeinsam eine ganz interessante und schöne Zeit im Wald um den Kindergarten verbracht. Mit Wagen und Verpflegung ging es raus in die Natur. Eine besondere Überraschung war ein Treffen mit unserem Revierförster Herrn Schmidt. Er erzählte uns von einheimischen Tieren und beim Balancieren über die Baumstämme zeigte und erklärte er sehr anschaulich und kindgerecht den Borkenkäfer. Vielen Dank dafür!

     

 

 

Eine Rast im Wald mit einem gesunden Picknick gehört dazu, an der frischen Luft schmeckt es besonders gut.

     

Eine sehr schöne gemeinsame Woche, die sich bald wiederholt, bei so viel Spaß!

 

Die Erzieher Frau Lippuner, Frau Steinert, Frau Schick und Frau Wanka

 

 

Kirche

Ev.-Luth. Pfarramt Langenorla  Gottesdienste mehr ....

 

 

Ist immer einen lohnende Sache!  Veranstaltungstipp Kino in Schleiz

Liebe Freunde des Schleizer Kinos!


 

   

Karte Openstreetmap

Keine Parkplatznot wie in Jena. Ein riesiger Parkplatz ist unmittelbar am Kino vorhanden, der
ab 16:30 Uhr kostenfrei benutzen werden kann.
Rollstuhlfahrer können bis vor die Kinotür fahren. Der Zugang zum Saal ist barrierefrei.

 

 

Aktualisierung: 04.08.2022

Design: Ch.H.