Gemeindewappen
 

Gemeinde Langenorla   
mit den 3 Ortsteilen
  
Langenorla   Kleindembach  Langendembach

 

Die Gemeinde Langenorla ist Mitglied der VG-Oppurg    
Wir freuen uns, dass Sie unseren virtuellen
Informationsstand besuchen. Wir halten diese Seite aktuell.



Jenaer Str.18  07381 Langenorla
Telefon: 03647  423761          
Fax:      03647  423762 
    info@langenorla.com
www.instagram.com/gemeinde_langenorla/

 

renoviertes
                        Gemeindehaus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

--> zur Ansicht vor der Renovierung 

                       

- Gemeinde von oben, hohe Auflösung

Gemeinde von oben, niedrige Auflösung
   
 

           
 

Informationen des Bürgermeisters

Schulanfänger 2020

Liebe Schulanfänger und Eltern,

für Euch fängt ein neuer Lebensabschnitt mit der Einschulungsfeier in der Grundschule Langenorla an. Gestern noch Kindergartenkinder und nun seid ihr große Schulkinder, lernt Lesen, Schreiben und Rechnen. Ihr werdet Eure Kräfte beim Sport messen, kreativ im Kunstunterricht sein und viel Neues hören, über die Welt, in der wir leben. Jeder Tag wird viel Interessantes und Schönes für Euch bereithalten, vor allem in unserer schönen Grundschule. Eure Lehrer und Eltern werden ihr Bestes geben, um Euch in all den Dingen zu unterstützen.

Für diese neue Zeit wünsche ich Euch alles Gute, viel Spaß und Freude. Vor allem aber bleibt schön gesund, seid neugierig und erfreut Euch an all den schönen Dingen, die Euch erwarten.


 

Viel Erfolg Euer Bürgermeister

Lars Fröhlich

 

Leuchtpunkte

Im Rahmen einer neuen Fördermöglichkeit des Landes Thüringen hat die Gemeinde Langenorla zwei alte Straßenlampen umgebaut. Die Substanz der alten großen Betonmasten war marode und die Wartung sehr aufwendig. Als Ersatz wurden zwei neue Straßenleuchten unserer Standartleuchte Serie Schwaben IX gesetzt. Gleichzeitig wurden im Fräßtal noch vier weitere Lampen auf ein förderfähiges langlebiges LED-Modul umgerüstet. Die Kosten von 7.500,- € für die Umbauten werden zu 100 % durch die Förderung übernommen.

 

Noßbach Talsperre

Auf Antrag der Thüringer Fernwasserversorgung wurde im Juli 2017 der Rückbau der Talsperre Noßbach im Landratsamt Saale-Orla-Kreis als Planfeststellungsbehörde beantragt. Der Erörterungstermin im wasserrechtlichen Planfeststellungsverfahren zum Vorhaben Rückbau der Talsperre Noßbach erfolgte dann im November 2018.

Der Termin diente dazu, die rechtzeitig gegen den Plan erhobenen Einwendungen zu erörtern.

Der Bürgermeister der Gemeinde Langenorla hat mit Nachdruck den Erhalt gefordert und darauf verwiesen, dass ein Wasserspeicher im Tal bleiben muss.

Zum Einen zur Löschwasserreserve bei Waldbränden, als Naturreservat, Hochwasserschutz aber auch als Naherholungsgebiet unserer Bürgerinnen und Bürger.

Der Angelverein Langenorla e.V. und Privatpersonen waren in die Findung von Möglichkeiten mit eingebunden. Eine Möglichkeit ist ein vorgeschlagener 2800 m² großer, bis zu 2,50 m tiefer Waldsee auf dem Gebiet der jetzigen Talsperre als Ausgleich. Der Bürgermeister der Gemeinde Langenorla wird sich weiterhin für Ausgleichsmaßnahmen stark machen und Forderungen stellen. Eine Entscheidung des Landratsamtes Saale-Orla Keis steht noch aus.

 

Moderne Wärmebildkamera

Die SV Sparkassen Versicherung / SV Kommunal fördert seit vielen Jahren die Feuerwehren. Da die Gemeinde Langenorla seit etwa 2 Jahren umfänglich über die Sparkasse Kommunalversicherung versichert ist, konnten wir von dieser Maßnahme der Feuerwehrförderung profitieren. Zur gezielten Personensuche und -rettung aber auch zur Brandbekämpfung bei Gebäudebränden ist eine Wärmebildkamera ein modernes Einsatzhilfsmittel. Unsere Einsatzabteilung der Feuerwehr Langenorla verfügte noch nicht über so eine Kamera. Durch die Förderung der SV Sparkassenversicherung steht nun auch unserer Feuerwehr eine Wärmebildkamera im Wert von 1.600,- € zur Verfügung. Mein Dank geht an Frau Jennifer Wieduwilt und Christopf R. Bauer von der SV Kommunal.

 

Ihr Bürgermeister

Lars Fröhlich

 

Druckentwässerung im Gemeindegebiet

Die Baumaßnahmen für die zentrale Pumpstation in Kleindembach und die Abwasserdruckleitung nach Pößneck zur zentralen Kläranlage in Pößneck werden in diesem Jahr, nach Rücksprache mit dem Werkleiter Herrn Göschka, weitergeführt und abgeschlossen.

Die in die laufende Maßnahme integrierten geplanten Hausanschlüsse im Schweinitzer Weg werden nun doch nicht umgesetzt. So werden die Anschlüsse der Grundstücke an die Druckentwässerung im unteren Schweinitzer Weg zunächst zurückgestellt.

Der Zweckverband Wasser und Abwasser Orla folgt nun der Forderung von Bürgermeister Lars Fröhlich, die weitere Vorgehensweise auf dem Gebiet der Gemeinde Langenorla durch die Verbandsversammlung bestätigen zu lassen. Mit der Erarbeitung und Beschlussfassung des neuen ABK 2020/2021 sollen die Bürgermeister der Verbandsversammlung des Zweckverbandes eine Grundsatzentscheidung treffen. Aufgabe der Gemeinde Langenorla wird es weiter sein, sich für eine bürgerfreundliche und kostengünstigste Variante der Abwasserbeseitigung für unsere Bürgerinnen und Bürger stark zu machen.

 

 

Vereinsförderung

Die Gemeinde Langenorla unterstützt die Vereine seit vielen Jahren mit einer Vereinsförderung von 2,50 € pro Mitglied. Bedingt durch die Corona Krise konnten und können voraussichtlich viele der geplanten Veranstaltungen nicht durchgeführt werden. Auch geplante Vermietungen konnten nicht umgesetzt werden. Somit werden wichtige Einnahmen für die Vereinstätigkeit ausbleiben. Die Vereine tragen die Betriebskosten für die Vereinsstätten selbst. Bürgermeister Lars Fröhlich schlug im Haupt- und Finanzausschuss aus diesen Gründen vor, im Haushaltsjahr 2020 die Vereinsförderung von 2,50 € pro Mitglied auf 5,00 € zu erhöhen. Der Gemeinderat beschloss in der Sitzung vom 27.08.2020 dem Vorschlag von Bürgermeister Fröhlich zu folgen. Die Förderung erhalten auf Antrag ausschließlich eingetragene Vereine der Gemeinde nach Vorlage einer Mitgliederaufstellung und eines Verwendungsnachweises.

 

 

Feuerwehrgerätehaus

2015 wurde der nicht ausfinanzierte Bau des Feuerwehrhauses an der Bahn gestoppt und abgebrochen. Dies wurde durch die Rechnungsprüfung bestätigt. Gleichzeitig wurde ein Feuerwehrzukunftskonzept gemeinsam mit der Feuerwehr erstellt. Dies beinhaltete die Neuausrichtung der Fahrzeugflotte, eine Verbesserung und Erneuerung der Ausstattung der Kameradinnen und Kameraden und ein Festhalten an dem alten Feuerwehrgebäude in Kleindembach mit Erweiterung der Gebäudesubstanz. All diese Punkte wurden bzw. werden umgesetzt. Ein neueres Feuerwehrfahrzeug steht unseren Feuerwehrmännern und Feuerwehrfrauen zur Verfügung und jedes Jahr werden durch den Haushalt der Gemeinde zusätzlich 6000 Euro zur Erneuerung der Ausstattung bereitgestellt. Als große Aufgabe hat sich die Umgestaltung des Feuerwehrhauses gezeigt. Als erstes musste die Grundstückserweiterung durch Erwerb organisiert und durchgeführt werden, um geeignete Voraussetzungen zu schaffen. Der Gemeinderat wollte in der letzten Gemeinderatssitzung am 14.07.2020 den weiteren Weg für die Erweiterung vorgeben. Durch einen Antrag des Fraktionsvorsitzenden Bündnis Gemeinde Langenorla konnte die öffentliche Diskussion über die Erweiterung nicht stattfinden und eine Erweiterung nicht beschlossen werden. In der ersten Planung für den Anbau wurde eine Fläche von 41 m² ausgeschrieben. Nach Forderung der Feuerwehr Kleindembach liegt die Anbaufläche an das Feuerwehrhaus nun bei bis zu 64 m². Aber die Gemeinde arbeitet daran, auch dieses Projekt zu einem guten Ende zu bringen.

 
 
           
1. neue Sitzhütte auf den Spielplatz der Gemeinde
    
2. neue Picknickarena am Spielplatz in Langendembach, gegenüber der Kirche
       
Neugestaltetes Gemeindeschild am Gemeindeamt

 

Aktive Feuerwehr

Herr Christian Müller hat in einem Schreiben an die Gemeinde Langenorla, Posteingang 28. Juli 2020 sein Ehrenbeamtenverhältnis als Ortsbrandmeister unserer Feuerwehr zum 01. August 2020 niedergelegt. Herr Müller hat persönliche Gründe angebracht. Die Mitteilung kam überraschend, aber seine persönliche Entscheidung wird die Gemeinde akzeptieren. Ich danke Herrn Müller für die Jahre, die er dieses Amt in der Gemeinde Langenorla ausgefüllt hat und wünsche ihm alles Gute. Kamerad Sascha Höfer übernimmt die verantwortungsvolle Position, bis die nächste Wahl innerhalb der aktiven Feuerwehr stattgefunden hat.

Der ehrenamtliche Ortsbrandmeister wird von den aktiven Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr gewählt. Der Ortsbrandmeister ist für die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr verantwortlich. Er hat den Bürgermeister, als oberste Dienstherr der Feuerwehr, in allen Fragen des Brandschutzes und der allgemeinen Hilfe zu beraten. Der Ortsbrandmeister erhält eine monatliche Aufwandsentschädigung.

Die erste Dienstberatung zwischen Bürgermeister Lars Fröhlich und Sascha Höfer hat schon stattgefunden, um den Einsatz der aktiven Feuerwehr weiter zu gewährleisten. Die persönliche Entscheidung von Herrn Christian Müller wird auf die Leistungsfähigkeit und Einsatzbereitschaft unserer freiwilligen Feuerwehr nach Gesprächen mit Sascha Höfer absolut keinen Einfluss haben. Ich freue mich auf eine sehr gute Zusammenarbeit mit dem stellvertretenden Ortsbrandmeister Sascha Höfer.

 

Modernisierung im Kindergarten „Zwergenland“

Umweltschutz und Heizkosteneinsparungen waren die Gründe, um die ineffiziente und in die Jahre gekommene Heizungsanlage des Kindergartens „Zwergenland“ zu erneuern. Dies wurde nach einem Gemeinderatsbeschluss durch eine ortsansässige Heizungsbaufirma ausgeführt. Zusätzlich war der Austausch von alternden Heizkörpern in verschiedenen Räumen notwendig. Einige Gruppenräume wurden gestrichen und neugestaltet. Auch im Außengelände unseres Kindergartens wurden die Bereiche für unsere Kinder erweitert und ausgebessert. Wichtig waren auch Investitionen in das Sicherheitskonzept des Kindergartens, damit das schnelle und sichere Verlassen unsere Kinder und Erzieher in einem Brandfall gewährleistet sind

 
 

Projekt Orla

Unser Gemeindegroßprojekt Renaturierung und Hochwasserschutz an der Orla nimmt langsam Formen an. In den letzten Monaten gab es sehr viele Projektgespräche auch unter Beteiligung von betroffenen Bürgern vor Ort. Auch im Bauausschuss des Gemeinderates wurden einige Beratungen geführt. Zu Verzögerungen kommt es leider zur Zeit, da die Thüringer Landesregierung zum neuen Wassergesetz noch die Förderrichtlinien nicht konkretisiert hat. Auch die Corona Krise hat ihren Teil dazu beigetragen.

Die Förderrichtlinien sollen im August/September veröffentlicht werden. Dann sind weitere Gespräche mit dem Landratsamt, Gewässerunterhaltungsverband, Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz, Thüringer Aufbaubank und dem Ingenieurgesellschaft Köhler geplant. Unser Angelverein Langenorla e.V. und Umweltverbände werden auch in die weitere Planung eingebunden.

Ich bitte in der Bevölkerung um Verständnis, dass verwaltungstechnisch gewisse Abläufe eingehalten werden müssen. Das Projekt wird uns so noch einige Jahre begleiden und es dauert seine Zeit, bevor etwas Sichtbares erfolgt. Für mich als Bürgermeister ist es auch wichtig, dass Umfang, Planung und Gestaltung sinnvoll, realistisch, umsetzbar und bezahlbar für die Gemeinde Langenorla sind. Aber auch die Umsetzung muss dann gemeinsam mit den Bürgern erfolgen. Unterstützen Sie bitte die Gemeinde auf unseren weiteren Weg, um Sicherheit für unsere Bürger und die Natur zu schaffen.

 

 

70 Jahre Gemeinde Langenorla

Am 1. Juli 1950 wurden die bis dahin eigenständigen Gemeinden Kleindembach, Langendembach und Langenorla zu einer Großgemeinde zusammengelegt. Erster Bürgermeister der Gemeinde Langenorla war von 1950 bis 1951 Paul Schmidt. Viele große Namen folgten in den weiteren Jahren. In den Jahren wuchs die Gemeinde zusammen und eine funktionierende Infrastruktur wurde aufgebaut. 1992 war die Gemeinde Langenorla Gründungsmitglied der Verwaltungsgemeinschaft Oppurg. Diese besteht heute aus 13 Mitgliedsgemeinden mit einer Fläche von ca. 9776 ha.

Mit 1251 Einwohnern ist die Gemeinde Langenorla die größte Gemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Oppurg. Wichtig für unsere Bürgerinnen und Bürger ist die weitere Eigenständigkeit unserer Gemeinde und die damit verbundene Identifizierung mit unserer Heimatgemeinde.

Leider konnte in diesem Jahr durch die Corona- Einschränkungen das Jubiläum nicht angemessen gefeiert werden. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Ihr Bürgermeister

Lars Fröhlich

 

Kindergarten „Zwergenland"

Käferolympiade

 Die „Großen“ bei den Käferlein hatten ganz viel Freude bei den kleinen sportlichen Stationen, wo alle ihr Können zeigten!

Slalom, Steckenpferdrennen, Sackhüpfen, Zielweitwurf, Balancieren und ein lautes „Sport frei“ vor dem Wettkampf, so feierten die Kinder nach dem gemeinsamen Frühstück mit Wiener Würstchen  und Brötchen ein tolles Sportfest. Natürlich gab es eine Urkunde und Medaille für alle Sportler. Somit ging für die Käfer ein schönes Kindergartenjahr zu Ende.

Wir bedanken uns für die schöne Zeit und die gute Zusammenarbeit bei allen Eltern und Großeltern!

Die Erzieherinnen der Käfergruppe

 
 
 
 
 

 

 
 

Abschied

Im August verabschiedeten wir uns von Belinda, welche uns im letzten Schuljahr tatkräftig als Bundesfreiwilligendienstlerin unterstützte. Alle Gruppen im Haus erhielten von ihr einen Lolli-Blumenstrauß als Verabschiedungsgeschenk.

Vielen lieben Dank noch einmal für die Unterstützung im ganzen Haus bei allen angefallenen Arbeiten und als helfende Hand in den Gruppen und bei den Kollegen.

      

 

Bundesfreiwilligendienst in der Gemeinde Langenorla - finde Deinen Weg!

Der Bundesfreiwilligendienst ist wie der Name schon verrät, ein Freiwilligendienst und steht Männern und Frauen allen Alters offen, vorausgesetzt sie haben Ihre Vollzeitschulpflicht
(9 Jahre) erfüllt.

In der Gemeinde Langenorla stehen jeweils zwei Plätze in den Einsatzstellen Bereich Umwelt und im Kindergarten "Zwergenland" zur Verfügung.

Sie erhalten:

- ein Taschengeld in Höhe von bis zu 300 Euro monatlich,

- Absicherung in der Sozialversicherung,

- kostenlose Teilnahme an den Seminaren des Bundesamtes für Familie und
zivilgesellschaftliche Aufgaben,

- eine Wochenarbeitszeit von 40 Stunden / Teilzeit ist möglich

- bis zu 30 Urlaubstage im Jahr.

Sie möchten sich informieren? Gerne stehen wir Ihnen Rede und Antwort. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Kommen Sie doch auf ein Informationsgespräch ins Gemeindeamt der Gemeinde Langenorla in die Jenaer Straße 18, Ortsteil Kleindembach vorbei, rufen Sie an (03647-42 37 61) oder schicken eine E-Mail unter info@langenorla.com.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Ihre Gemeindeverwaltung

 

Kirche

Ev.-Luth. Pfarramt Langenorla  Gottesdienste mehr ....

 

Ist immer einen lohnende Sache!  Veranstaltungstipp Kino in Schleiz

 

Liebe Freunde des Schleizer Kinos!

Wir eröffnen wieder am 31. Juli!
Unser Programm:
Onward - Keine halben Sachen
Takeover – Voll vertauscht mit den Lochmann-Zwillingen


Bleiben Sie gesund!

Ihr Schleizer Kinoteam.
 

 

   

Karte Openstreetmap

Keine Parkplatznot wie in Jena. Ein riesiger Parkplatz ist unmittelbar am Kino vorhanden, der
ab 16:30 Uhr kostenfrei benutzen werden kann.
Rollstuhlfahrer können bis vor die Kinotür fahren. Der Zugang zum Saal ist barrierefrei.

 

 

Aktualisierung 16.09.2020

Design: Ch.H.